Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Gemietete Artikel sind Eigentum der Firma “das geschirrspülmobil”, Stephan Schmeckebier.

Die Mietpreise / netto für Porzellan, Bestecke, Platten, Glas, Zubehör, Geräte und Möbel, verstehen sich pro Mieteinheit zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer
1 Mieteinheit = 3 Tage / Wochenende Freitag – Montag  = 1 Mieteinheit
Für Geschirrspülmobile / Geschirrspülmaschinen gelten andere Mieteinheiten und erweiterte Mietbedingungen. Für Messen, Strassenfeste und andere Grossveranstaltungen gelten gesonderte schriftliche Vereinbarungen. Die Untervermietung der gemieteten Artikel durch den Mieter an Dritte ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Vermieters gestattet. Hinsichtlich des einwandfreien Zustandes der Mietsache hat der Mieter bei Empfang unverzüglich Prüfungs- und Rügepflicht, mit deren Nichtausübung die Mängelfreiheit als bestätigt gilt.

Für den Einsatz von  Spülmaschine/n und/oder Spülmobile/n ist der Mieter verpflichtet die entsprechende/n Spülräumlichkeit/en oder –fläche/n (z.B. Markstand, Zelt, Halle usw.) gemäß den jeweils gültigen gesetzlichen Vorschriften (z.B. Hygiene, Sicherheit, Wasser, Abwasser, Strom usw.) auf seine Kosten einzurichten. Die hierfür notwendigen Informationen und/oder Genehmigung/en muss der Mieter im Vorfeld der Veranstaltung bei den zuständigen Behörden einholen. Der Mieter trägt für die korrekte Ausführung der notwendigen Maßnahmen die alleinige Verantwortung. Die Kosten für Bußgelder bei Beanstandungen trägt der Mieter. Der Mieter stellt „das geschirrspülmobil“ Stephan Schmeckebier frei von jeglichen Schadensersatzansprüchen.

Der Mietpreis sowie eine eventuelle Kaution ist bei Übernahme des Mietgutes ohne Abzug  fällig.

Für die ebenerdige Anlieferung und Abholung von Geschirr, Besteck und Gläsern innerhalb Berlins wird jeweils eine Kostenpauschale ab 22,50 € zzgl. MwSt (Gesamttransportkosten ab 45,00 € zzgl. MwSt.) berechnet. Der Transport über Treppen oder nicht befahrbare Flächen  wird gesondert in Rechnung gestellt. Für Geschirrspülmaschinen, Geschirrspülmobile, Möbel usw. gelten weitergehende Lieferungs- und Mietbedingungen. Die Transport- und Aufstellungskosten berechnen sich individuell nach Aufwand und Mietdauer.

Eine von den aufgeführten Packungseinheiten abweichende Bestellmenge ist auf Anfrage u. U. möglich.

Der Mieter hat die gemieteten Gegenstände termingerecht und vollständig an den Vermieter  zurückzugeben. Wird das Mietgut ungespült zurückgegeben, müssen grobe Speisereste entfernt sein. Besondere Reinigungskosten, verursacht durch z.B. Beschriftungen, Etiketten, Nummerierung- und Werbeaufkleber oder unsachgemässe Verwendung des Mietgutes, werden gesondert nach Aufwand in Rechnung gestellt. Die Rücknahme der gemieteten Gegenstände erfolgt grundsätzlich unter Vorbehalt. Zurückgegebene Gegenstände werden erst in unserem Hause nach erfolgter Reinigung auf Vollständigkeit und Beschaffenheit geprüft. Dieses erkennt der Kunde bei Auftragserteilung ausdrücklich an.

Für in Verlust geratene Mietgegenstände und Transportbehälter haftet der Mieter in Höhe der Wiederbeschaffungskosten; für Beschädigungen an den Mietgegenständen haftet er in Höhe des Reparaturaufwandes, soweit dieser den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigt Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugschadens des Vermieters bleibt davon unberührt. Eine Ersatzpreisliste können Sie auf Wunsch bei “das geschirrspülmobil” anfordern. Die gemieteten Gegenstände sind nicht versichert. Dem Mieter wird angeraten die Mietgegenstände gegen Diebstahl und Vandalismus zu versichern.

Gibt der Mieter die Mietgegenstände nach Beendigung des Mietverhältnisses nicht zurück, so kann der Vermieter für die Dauer der Vorenthaltung als Entschädigung den vereinbarten Mietpreis verlangen.

Dem Mieter steht kein Zurückbehaltungsrecht gegen den Rückgabeanspruch des Vermieters zu.

Jegliche Haftung seitens des Vermieters für Sach- und Personenschäden  im Zusammenhang mit dem Mietgebrauch ist ausgeschlossen. Er haftet auch nicht für solche Schäden, die dadurch entstehen, dass er infolge höherer Gewalt an der Bereitstellung des Mietgegenstandes verhindert ist.

Befindet sich der Mieter länger als 14 Tage in Zahlungsverzug, gelten Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz als vereinbart.

Preisänderungen und Änderungen der angegebenen Formen, Farben und Materialien bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Mit erscheinen dieser Preisliste verlieren vorherige Listen ihre Gültigkeit.  Stand September 2010

Telefon:  030 -751 10 84

e-mail:  das-geschirrspuelmobil(at)t-online.de

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.